EINE LIEBESERKLÄRUNG AN DIE VIOLA D’AMORE

Datum:14.08.2022
Zeit:18:00 Uhr
Ort: Bellwald, Pfarrkirche

Paul Locher, Violine

Anna Veronese, Violine

Thomas Korks, Viola d’Amore

Walpen Matthias, Violoncello

  Werke von G. Albrechtsberger, Hoffmeister, F. Schubert In diesem Konzert richten die Musiker ihren Blick auf die Instrumentalmusik des 19. Jahrhunderts mit Fokus auf Werken für die wohlklingende Viola d’amore – einem leider viel zu wenig bekannten vielsaitigen Instrument der Geigenfamilie mit besonders warmem Klang. Baulich gehört die Viola d'amore eher zu den Gamben. Der Korpus hat die typischen fallenden Schultern und meist einen glatten Boden. Doch gespielt wird sie nicht auf dem Schoß, sondern wie eine Geige oder Bratsche im Arm. Zudem besitzt sie nicht nur vier, sondern fünf bis sieben Saiten, die häufig mit Resonanzsaiten unterlegt sind.